Event submitted by eNTen Juergen
Event ID:
1507
Source:
OMA Windows 2003

Message:
An unknown error occurred while processing the current request: Exception of type Microsoft.Exchange.OMA.DataProviderInterface.ProviderException was thrown.

Stack trace:
at Microsoft.Exchange.OMA.UserInterface.Global.Session_Start(Object sender, EventArgs e)
at System.Web.SessionState.SessionStateModule.CompleteAcquireState()
at System.Web.SessionState.SessionStateModule.BeginAcquireState(Object source, EventArgs e, AsyncCallback cb, Object extraData)
at System.Web.AsyncEventExecutionStep.System.Web.HttpApplication+IExecutionStep.Execute()
at System.Web.HttpApplication.ExecuteStep(IExecutionStep step, Boolean& completedSynchronously)

Inner Error: Exception has been thrown by the target of an invocation.

Stack trace:
at System.Reflection.RuntimeConstructorInfo.InternalInvoke(BindingFlags invokeAttr, Binder binder, Object[] parameters, CultureInfo culture, Boolean isBinderDefault)
at System.Reflection.RuntimeConstructorInfo.Invoke(BindingFlags invokeAttr, Binder binder, Object[] parameters, CultureInfo culture)
at System.RuntimeType.CreateInstanceImpl(BindingFlags bindingAttr, Binder binder, Object[] args, CultureInfo culture, Object[] activationAttributes)
at System.Activator.CreateInstance(Type type, BindingFlags bindingAttr, Binder binder, Object[] args, CultureInfo culture, Object[] activationAttributes)
at Microsoft.Exchange.OMA.UserInterface.Global.Session_Start(Object sender, EventArgs e)

Inner Error: The remote server returned an error: (403) Forbidden.

Stack trace:
at Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.OmaWebRequest.GetRequestStream()
at Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.ExchangeServices.GetSpecialFolders()
at Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.ExchangeServices..ctor(UserInfo user)

For more information, see Help and Support Center at http://go.microsoft.com/fwlink/events.asp.







Solution by eNTen Juergen

2005-02-25 03:50:22 UTC

Mobiler Zugriff auf Exchange Server 2003 ber Outlook nicht mglich, wenn das virtuelle Exchange-Verzeichnis SSL erfordert oder formularbasierte Authentifizierung verwendet
Artikel-ID : 817379
Last Review : Donnerstag, 20. Januar 2005
Revision : 12.0
Dieser Artikel ist eine bersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
817379 Exchange ActiveSync and Outlook Mobile Access errors occur when SSL or forms-based authentication is required for Exchange Server 2003

Wichtig: Dieser Artikel enthlt Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen knnen, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine bersetzung aus dem Englischen. Es ist mglich, dass nachtrgliche nderungen bzw. Ergnzungen im englischen Originalartikel in dieser bersetzung nicht bercksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser bersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewhr fr Richtigkeit bzw. Funktionalitt zur Verfgung und bernimmt auch keine Gewhrleistung bezglich der Vollstndigkeit oder Richtigkeit der bersetzung.
Auf dieser seite
Problembeschreibung
Ursache
Lsung
Weitere Informationen

Problembeschreibung
Beim Versuch, mithilfe von Microsoft Outlook Mobile Access oder Microsoft ActiveSync auf einen Microsoft Exchange Server 2003-Computer zuzugreifen, kann eines der folgenden Probleme auftreten:
Outlook Mobile Access
Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
Mit Ihrem Postfach auf Server Servername kann keine Verbindung hergestellt werden. Versuchen Sie es spter erneut. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, wenn das Problem wiederholt auftritt.
Die folgende Fehlermeldung wird auerdem im Anwendungsprotokoll der Windows-Ereignisanzeige auf dem Exchange-Computer protokolliert:
Datum: Datum
Quelle: MSExchangeOMA
Uhrzeit: Uhrzeit
Kategorie: (1000)
Typ: Fehler
Ereignis-ID: 1805
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Servername

Beschreibung: Anforderung von Benutzer BenutzerA@domaene.com fhrte dazu, dass der Microsoft(R) Exchange-Back-End-Server einen HTTP-Fehler mit dem Statuscode "403:Verboten" (Forbidden) zurckgegeben hat.

Antwort:
Content-Length: 1409
Content-Type: text/html
Server: Microsoft-IIS/6.0
MicrosoftOfficeWebServer: 5.0_Pub
X-Powered-By: ASP.NET
Date: Fri, 21 Feb 2003 02:25:34 GMT

Die Seite kann nur ber eine gesicherte Verbindung abgerufen werden.
Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
Systemfehler bei der Verarbeitung Ihrer Anforderung. Versuchen Sie es erneut. Wenden Sie sich an Ihren Administrator, wenn das Problem wiederholt auftritt.
Die folgende Fehlermeldung wird auerdem im Anwendungsprotokoll der Windows-Ereignisanzeige auf dem Exchange-Computer protokolliert:
Datum: Datum
Quelle: MSExchangeOMA
Uhrzeit: Uhrzeit
Kategorie: (1000)
Typ: Fehler
Ereignis-ID: 1507
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Servername

Beschreibung:
Unbekannter Fehler beim Verarbeiten der aktuellen Anforderung: Ausnahme vom Typ Microsoft.Exchange.OMA.DataProviderInterface.ProviderException wurde ausgelst.

Stapelablaufverfolgung:
bei Microsoft.Exchange.OMA.UserInterface.Global.Session_Start(Object sender, EventArgs e)
bei System.Web.SessionState.SessionStateModule.CompleteAcquireState()
bei System.Web.SessionState.SessionStateModule.BeginAcquireState(Object source, EventArgs e, AsyncCallback cb, Object extraData)
bei System.Web.AsyncEventExecutionStep.System.Web.HttpApplication+IExecutionStep.Execute()
bei System.Web.HttpApplication.ExecuteStep(IExecutionStep step, Boolean& completedSynchronously)

Interner Fehler: Ein Aufrufziel hat einen Ausnahmefehler verursacht.

Stapelablaufverfolgung:
bei System.Reflection.RuntimeConstructorInfo.InternalInvoke(BindingFlags invokeAttr, Binder binder, Object[] parameters, CultureInfo culture, Boolean isBinderDefault)
bei System.Reflection.RuntimeConstructorInfo.Invoke(BindingFlags invokeAttr, Binder binder, Object[] parameters, CultureInfo culture)
bei System.RuntimeType.CreateInstanceImpl(BindingFlags bindingAttr, Binder binder, Object[] args, CultureInfo culture, Object[] activationAttributes)
bei System.Activator.CreateInstance(Type type, BindingFlags bindingAttr, Binder binder, Object[] args, CultureInfo culture, Object[] activationAttributes)
bei Microsoft.Exchange.OMA.UserInterface.Global.Session_Start(Object sender, EventArgs e)

Interner Fehler: Der Remoteserver hat einen Fehler zurckgegeben: (440) Anmeldungstimeout.

Stapelablaufverfolgung:
bei Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.OmaWebRequest.GetRequestStream()
bei Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.ExchangeServices.GetSpecialFolders()
bei Microsoft.Exchange.OMA.ExchangeDataProvider.ExchangeServices..ctor(UserInfo user)

Exchange ActiveSync
Es wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
Die Synchronisierung ist aufgrund eines Fehlers auf dem Server fehlgeschlagen. Versuchen Sie es erneut. Fehlercode: HTTP_500
Ursache
Dieses Problem kann auftreten, wenn das virtuelle Exchange-Verzeichnis des IIS (Microsoft Internet Information Server) so konfiguriert ist, dass er nur Verbindungen ber SSL (Secure Sockets Layer) akzeptiert, oder wenn die integrierte Windows-Authentifizierung fr das virtuelle Exchange-Verzeichnis nicht aktiviert ist. Bei Exchange ActiveSync kann dieses Problem auftreten, wenn die formularbasierte Authentifizierung auf einem Exchange Server aktiviert ist.

Hinweis: Wenn Sie mit einem Microsoft Small Business Server 2000 arbeiten, werden die in diesem Artikel beschriebenen Manahmen automatisch whrend der Installation durchgefhrt. Wenn die in diesem Artikel beschriebenen Fehler auf einem Microsoft Small Business Server 2000 auftreten, fhren Sie den Assistenten zum Konfigurieren von E-Mail und dem Internetzugang aus. Der Assistent wird Ihnen bei der Rekonfiguration des virtuellen Exchange-Verzeichnisses und der formularbasierten Authentifizierung helfen, damit diese mit Outlook Mobile Access und Exchange ActiveSync zusammenarbeiten.
Lsung
Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu beheben.
Methode 1
Installieren und konfigurieren Sie einen Exchange Server 2003-Computer als Front-End-Server. Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
818476 You can configure either Exchange Server 2003 Standard Edition or Exchange Server 2003 Enterprise Edition as a front-end server
Methode 2
Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrhren, behoben werden knnen. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Erstellen Sie ein sekundres virtuelles Verzeichnis fr Exchange, das SSL nicht bentigt, und fgen Sie einen neuen Registrierungswert hinzu, der auf das neue virtuelle Verzeichnis verweist. Damit dieses virtuelle Verzeichnis fr Exchange ActiveSync und Outlook Mobile Access funktioniert, mssen Sie es mit dem Internet Information Services-Manager (IIS-Manager) erstellen. Wenn Sie mit Windows Server 2003 arbeiten, fhren Sie die folgenden Schritte aus:

Hinweis: Diese Schritte betreffen sowohl Verbindungen ber Outlook Mobile Access als auch ber Exchange ActiveSync. Nach der Durchfhrung dieser Schritte, werden sowohl Verbindungen ber Outlook Mobile Access als auch ber Exchange ActiveSync, das neue virtuelle Verzeichnis nutzen.1. Starten Sie den Internetinformationsdienste-Manager.
2. Suchen Sie das virtuelle Exchange-Verzeichnis. Der Standardort ist:
Web Sites\Default Web Site\Exchange
3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das virtuelle Exchange-Verzeichnis, klicken Sie auf Alle Aufgaben, und anschlieend auf Konfiguration in einer Datei speichern.
4. Geben Sie in das Feld Dateiname einen Namen ein. Geben Sie zum Beispiel ExchangeVDir ein. Klicken Sie auf OK.
5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Stammverzeichnis der Website. In der Regel ist das "Standardwebsite". Klicken Sie auf Neu, und dann auf Virtuelles Verzeichnis (aus Datei).
6. Klicken Sie im Dialogfeld Konfiguration importieren auf Durchsuchen, suchen Sie die Datei, die Sie in Schritt 4 erstellt haben, klicken Sie auf ffnen, und dann auf Datei lesen.
7. Klicken Sie unter Whlen Sie eine Konfiguration zum Importieren auf Exchange, und dann auf OK.

Eine Meldung wird angezeigt, die besagt, dass das virtuelle Verzeichnis bereits vorhanden ist.
8. Geben Sie in das Feld Alias den Namen des neuen virtuellen Verzeichnisses ein, das Exchange ActiveSync und Outlook Mobile Access verwenden sollen. Geben Sie z. B. ExchDAV ein. Klicken Sie auf OK.
9. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das neue virtuelle Verzeichnis. In diesem Beispiel, klicken Sie auf ExchDAV. Klicken Sie auf Eigenschaften.
10. Klicken Sie auf die Registerkarte Verzeichnissicherheit.
11. Klicken Sie unter Authentifizierung und Zugriffssteuerung auf Bearbeiten.
12. Vergewissern Sie sich, dass nur die folgenden Authentifizierungsmethoden aktiviert sind, und klicken Sie dann auf OK: Integrierte Windows-Authentifizierung
Standardauthentifizierung

13. Klicken Sie unter Beschrnkungen fr IP-Adressen und Domnennamen auf Bearbeiten.
14. Klicken Sie auf Zugriff verweigert, dann auf Hinzufgen, danach auf Einzelner Computer. Geben Sie die IP-Adresse des Servers an, den Sie konfigurieren, und klicken Sie dann auf OK.
15. Klicken Sie unter Sichere Kommunikation auf Bearbeiten. Stellen Sie sicher, dass Sicheren Kanal verlangen (SSL) nicht aktiviert ist, klicken Sie dann auf OK.
16. Klicken Sie auf OK und schlieen Sie den IIS Manager.
17. Klicken Sie auf Start und auf Ausfhren, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
18. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsunterschlssel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\MasSync\Parameters
19. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Schlssel Parameter, dann auf Neu, und anschlieend auf Zeichenfolgenwert.
20. Geben Sie ExchangeVDir ein, und drcken Sie die [EINGABETASTE]. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ExchangeVDir, und dann auf ndern.
21. Geben Sie in das Feld Wert den Namen des neuen virtuellen Verzeichnisses ein, dass sie in Schritt 8 erstellt haben. Stellen Sie diesem einen Schrgstrich (/) voran. Geben Sie z. B. /ExchDAV ein. Klicken Sie auf OK.
22. Beenden Sie den Registrierungseditor.
23. Starten Sie den IIS-Admindienst neu. Gehen Sie hierzu folgendermaen vor:a. Klicken Sie auf Start und anschlieend auf Ausfhren. Geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
b. Klicken Sie in der Liste der Dienste mit der rechten Maustaste auf IIS-Administrationsdienst, dann auf Neu starten.


Weitere Informationen
Um auf den Inhalt einer Benutzermailbox unter Exchange Server 2003 zuzugreifen, fhren die virtuellen Verzeichnisse von Microsoft-Server-ActiveSync und Outlook Mobile Access eine explizite DAV-Anmeldung im virtuellen Exchange-Verzeichnis durch. Der Aufruf sieht etwa wie folgt aus:
http://netbios_name_des_mailbox_servers/exchange/mailbox_alias
Die virtuellen Verzeichnisse von Microsoft-Server-ActiveSync und Outlook Mobile Access knnen auf den Mailboxinhalt eines Nutzers nicht zugreifen, wenn das virtuelle Exchange-Verzeichnis so konfiguriert ist, dass es SSL voraussetzt. Die virtuellen Verzeichnisse von Microsoft-Server-ActiveSync und Outlook Mobile Access versuchen nur ber den TCP Port 80 (HTTP) ein Verbindung zum virtuellen Exchange-Verzeichnis herzustellen, nicht ber den TCP Port 443 (HTTPS).

Outlook Mobile Access versucht ber die folgenden Authentifizierungsmethoden eine Verbindung zum virtuelle Exchange-Verzeichnis herzustellen: Kerberos
NTLM
Basic
Wenn Sie eine formularbasierte Authentifizierung unter Exchange Server 2003 konfigurieren, wird die Authentifizierungsmethode fr das virtuelle Exchange-Verzeichnis auf "Standardauthentifizierung" gesetzt, und die Standarddomne wird auf das Backslash-Zeichen gesetzt. Das virtuelle Verzeichnis von Microsoft-Server-ActiveSync kann zum virtuellen Exchange-Verzeichnis nur ber die Kerberos-Authentifizierung eine Verbindung herstellen.

--------------------------------------------------------------------------------

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
Microsoft Server ActiveSync

Nach oben

Keywords: kbtshoot kbprb KB817379

Nach oben



User Information
 
Only an Email address is required for returning users.

Hide Name

Solution

Additional Links